Zweifache Premiere in Manchester für Bioaerosol-Messungen

Manchester Urban Observartory Swisens Poleno

Zweifache Premiere in Manchester für Bioaerosol-Messung. Im Frühsommer feierte man eine zweifachen Premiere bei der Installation eines SwisensPoleno Messsystem in Manchester (UK). Zum einen misst man die ersten landesweiten Echtzeit-Pollenkonzentrationen. Zum anderen ist mit der anhaltenden Krise und diversen Lockdown-Szenarien der erste ferninstallierte SwisensPoleno in Betrieb. Die Systeme von Swisens sind so konstruiert um mit etwas technischem Verständnis und gezielten Anweisungen eine Installation durch den Kunden möglich ist. Eine wunderbare Geschichte die zeigt, was für den Kunden alles möglich ist.

Erfolgreiche Proof-of-Concept Phase

Proof of Concept Phase Team Swisens and MeteoSwiss

Das Schweizerische Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz, hat vor kurzem die erfolgreiche Proof-of-Concept-Phase für das neue schweizerische Netz für automatische Pollenmessung abgeschlossen, das in Zusammenarbeit mit Swisens entwickelt wird. Der Swisens Poleno, der auf Basis von holographischer Bilderkennung funktioniert, ermöglicht die Zählung und Identifizierung von Bioaerosolen in Echtzeit. „Der Schwerpunkt des Proof-of-Concept lag nicht nur auf der Pollenmessung, sondern es wurden auch das Datenmanagement und die Datensicherheit evaluiert, um eine nahtlose Integration in die Oberflächen-Beobachtungsnetzwerke von MeteoSchweiz zu gewährleisten“, verrät Dr. Benoît Crouzy, Wissenschaftler und Projektleiter für das automatische Schweizer Pollenmessnetz bei MeteoSchweiz.

Monitoring and modelling airborne pollen

scientific papers, pollen forecast, pollen allergy,

Public awareness of the rising importance of allergies and other respiratory diseases has led to increased scientific effort to accurately and rapidly monitor and predict pollen, fungal spores and other bioaerosols in our atmosphere. An important driving force for the increased social and scientific concern is the realisation that climate change will increasingly have an impact on worldwide bioaerosol distributions and subsequent human health.